Hilfsnavigation

Kommunalbetriebe stellen auf ein neues Format um

Die Kommunalbetriebe geben künftig im Kundencenter in der Mauthstraße die kostenfreien Biomülltüten in einem geänderten Format an die Ingolstädter Bürger aus. Die neuen Papiertüten haben keine Henkel, sind genauso groß wie die bisherigen Tüten und haben die gleiche Qualität. Die Biomülltüten ohne Henkel sind handlicher und in der Lagerhaltung praktikabler.

Die Kommunalbetriebe appellieren, bei der Abholung an die nachfolgenden Kunden zu denken und nur Tüten für den eigenen häuslichen Gebrauch zur Sammlung von Biomüll mitzunehmen. Besonders im Kundencenter hat sich die Mitnahme der Tüten der Anzahl nach unverhältnismäßig entwickelt. Pro Tag geben die Kommunalbetriebe allein im Kundencenter circa 6.000 Tüten aus.

Die bisherigen Biomülltüten mit Henkel werden weiterhin an die Bürger über die kommunalen Ausgabestellen Wertstoffhof Süd, Wertstoffhof Fort Hartmann und Problemmüllsammelstelle verteilt. Ferner liefern die Kommunalbetriebe die Tüten auch an größere Lebensmittelgeschäfte zur Verteilung.

Sind mal keine Biomülltüten zur Hand, können Papiertüten oder auch Zeitungspapier für den Biomüll verwendet werden. Plastiktüten und plastikähnliche Tüten bereiten Probleme bei der Weiterverwertung des Biomülls und dürfen nicht in die Biotonne gegeben werden.