Hilfsnavigation

Der Fotopreis für das originellste Bild ging an die Grundschule an der Pestalozzistraße

Mit einem neuen Rekord von über 3.500 Teilnehmern konnte die vierzehnte Aufräumaktion „Ramadama – Schanzer Frühjahrsputz“ 2017 beendet werden. Zahlreiche freiwillige Helfer aus Vereinen, privaten Gruppen und Schulen nahmen daran teil. Sie sammelten rund 19,5 Tonnen Abfall ein – gepresst ist das mehr als ein ganzes Müllfahrzeug voll. Neben 22 Fahrrädern, 4 Autobatterien und 4 Computern konnten auch 68 Autoreifen und 3 Tonnen Schrott richtig entsorgt werden.

Soviel Engagement wurde im Rahmen einer kleinen Preisverleihungsfeier am Mittwoch, den 15.11.17 belohnt. Stadtrat Franz Wöhrl übergab zusammen mit dem Vorstand der Kommunalbetriebe Thomas Schwaiger die Preise an die Gewinnergruppen der Ramadama-Aufräumaktion 2017. Wöhrl lobte in seiner Ansprache den engagierten Einsatz aller Helfer, die auch in diesem Jahr wieder sehr viel Abfall aus Feld und Flur gesammelt haben. Ferner appellierte er an die Anwesenden, Müllsünder auf richtiges Verhalten hinzuweisen, damit nicht noch mehr Abfall in der freien Natur landet.

Die sechs Teilnehmerpreise wurden aus allen Ramdama-Gruppen ausgelost. Aus den eingesandten Aktions-Bildern wurde ein originelles Gewinnerbild mit dem zusätzlich ausgelobten Fotopreis prämiert. Diesen Sonderpreis in Höhe von 200,00 Euro konnte die Grundschule an der Pestalozzistraße entgegennehmen. Den ersten Teilnehmerpreis erhielten die Johann-Michael-Sailer-Schule mit 50 Wonnemar-Gutscheinen und der Jäger,Fischer-u. Gartenbauverein von Hundszell mit 150,00 Euro in bar. Die weiteren Teilnehmerpreise mit je 100,- Euro in bar gingen an den Hort der Schlaufüchse, die Bürgergemeinschaft Ingolstadt, den Stadtteiltreff Konradviertel und die Dorfgemeinschaft  Unsernherrn. Stadtrat Wöhrl lobte hierbei besonders den Einsatz von Klaus Sichelschmidt aus Hundszell, der mit 84 Jahren noch immer aktiv am Ramadama teilnimmt.

Nach der Preisverleihung konnten die anwesenden Kinder mit einer Kehrmaschine auf dem Betriebsgelände der INKB einige Runden mitfahren. Wie jedes Jahr waren die Kinder begeistert dabei.

Besonderer Dank gilt neben den freiwilligen Helfern auch den zahlreichen Unternehmen, die freundlicherweise diese Aktion mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben: Büchl Entsorgungswirtschaft GmbH, Donauland Fleischwerke, Edeka Handelsgesellschaft Südbayern mbH, Herrnbräu GmbH & Co KG, Nordbräu Ingolstadt GmbH & Co. KG, Michael Oblinger Recycling GmbH & Co. KG, Stadtwerke Ingolstadt, Metzgerei Ludwig Walk GmbH, Donautherme Wonnemar, Backstube Wünsche GmbH.

Auch im nächsten Jahr organisieren die Kommunalbetriebe wieder den Schanzer Frühjahrsputz „Ramadama“ und hoffen erneut auf viele Helfergruppen für ein sauberes Ingolstadt.