Hilfsnavigation

Die gemeinsame Kläranlage der Ingolstädter Kommunalbetriebe und der Gemeinde Bergheim wird offiziell eröffnet

Die Kläranlage Bergheim-Irgertsheim wird am 6.11.2016, ab 11:30 Uhr offiziell eröffnet, im Anschluss findet ein Tag der offenen Tür für Groß und Klein statt.

Nach den Grußworten des Bergheimer Bürgermeisters Tobias Gensberger und des Stadtrats Franz Wöhrl, wird Alvaro Carozzi, Ingenieur der ausführenden Firma Dr.-Ing. Steinle, den anwesenden Gästen und den interessierten Pressevertretern die Verfahrenstechnik der neuen Kläranlage erklären. Anschließend folgt im Programmablauf der Tag der offenen Tür für alle interessierten Besucher. Dabei kann die neue Kläranlage mit ihren Betriebsgebäuden und den dazugehörigen Anlagen besichtigt werden. Es werden laufend Führungen durch die Kläranlage angeboten. Die Kommunalbetriebe informieren vor Ort, was bei der Entsorgung über die Toilette und weiteren häuslichen Abflüssen zu beachten ist.

Die vorherige Teichkläranlage, war technisch veraltet und für die Einwohnerzahl von Bergheim und Irgertsheim nicht mehr zulässig. Bei einer Variantenstudie stellte sich heraus, dass ein Neubau der Kläranlage die ökologisch und ökonomisch sinnvollste Lösung sei. Die neue Kläranlage ist für die Entwässerung von 3.000 Einwohnern ausgelegt, wovon die Hälfte der Einwohner auf die Gemeinde Bergheim entfallen. Die geplanten Kosten des interkommunalen Projektes in Höhe von rund drei Millionen Euro werden hälftig zwischen den Ingolstädter Kommunalbetrieben und der Gemeinde Bergheim aufgeteilt.