Hilfsnavigation

Standorte und Betreiber ändern sich

Die Ingolstädter Kommunalbetriebe informieren, dass die Altglascontainer auf privaten Grundstücken von der Entsorgungsfirma, welche diese unterhält, abgezogen werden. Sie appellieren an die Bürger, Flaschen nicht einfach abzustellen.
Da der Betreiber der Altkleidercontainer gewechselt hat, werden die Altkleidercontainer sukzessive ausgetauscht.

Altglascontainer, welche auf privaten Grundstücken wie zum Beispiel bei Supermärkten aufgestellt sind, unterliegen nicht der kommunalen Abfallentsorgung der Kommunalbetriebe. Diese Glascontainer sind eine rein privatwirtschaftliche Leistung zwischen dem Abfallentsorgungsunternehmen und dem Grundstückeigentümer. Das private Unternehmen zieht nun kurzfristig die Altglascontainer von diesen Standorten ab, daher stehen einige Container nicht mehr zur Verfügung. Die Kommunalbetriebe verhandeln mit dem Dualen System Deutschland (DSD) als Verantwortlichen, auch diese Standorte im Rahmen der Verpackungsentsorgung zusätzlich mit aufzunehmen.

Bei bereits abgezogenen Containern kommt es vermehrt zu wilden Müllablagerungen. Die Flaschen werden auch ohne Glascontainer stehen gelassen und das verursacht weitere Verunreinigungen. Die Kommunalbetriebe appellieren daher dringend an die Bürger, die Flaschen an diesen Standorten nicht mehr abzustellen und in die vorhandenen Container einzuwerfen.

An den Standorten der „kommunalen“ Altglascontainer, welche auf öffentlichen Grundstücken stehen, ändert sich nichts. Diese Leistung wird vom DSD in Absprache mit den Kommunalbetrieben ausgeschrieben. Derzeit betreibt in Ingolstadt die Firma Veolia diese Altglascontainer. Alle aktuellen Standorte der Altglascontainer sind in der INKB Abfall Planer App aufgezeichnet und im Internet unter www.in-kb.de zu finden. Die App steht unter www.in-kb.de/app zum Download zur Verfügung.

Bei der regulären Neuausschreibung des Betriebes der Altkleidercontainer, welche alle drei Jahre stattfindet, hat der Betreiber gewechselt. Nun übernimmt die Firma Wittmann die Dienstleistung. Im Verlaufe des Sommers werden daher die bestehenden Container sukzessive an den circa 100 Standorten ausgetauscht. Die Standorte bleiben gleich.