Hilfsnavigation

Mobilitätsangebot "Audi shared fleet"

Die AUDI AG übergibt drei Audi A3 g-tron für den städtischen Fuhrpark der Ingolstädter Kommunalbetriebe
Fahrzeug-Übergabe

 „Die Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR haben gerne als Dienstleister für den städtischen Fahrzeugpool die Durchführung dieses Pilotprojektes federführend übernommen. Es werden zwei Fahrzeuge in der Tiefgarage im Technischen Rathaus und ein Fahrzeug in der Hindemithstraße stationiert, damit ein möglichst guter Ausnutzungsgrad und eine hohe CO2 Einsparung erzielt werden können.“ so die Aussage von Dr. Thomas Schwaiger, Vorstand der Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR.

Die Benutzerkarten der drei neuen Fahrzeuge wurden von Frau Bettina Bernhardt (Leiterin Audi mobility der AUDI AG) an Herrn Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel auf dem Rathausplatz übergeben.

 Auszug aus der Pressemitteilung der Stadt Ingolstadt:

Spontan und einstimmig beschloss der Stadtrat in der Sitzung vor der Sommerpause die Anschaffung von drei Audi A3 g-tron über das Mobilitätsangebot „Audi shared fleet“ für den städtischen Fuhrpark.

 Dabei handelt es sich um klimaschonende Mobilität im Zuge der Energiewende. Der Audi A3 g-tron lässt sich mit synthetischem Erdgas betreiben. Für dessen Herstellung wird überschüssiger Strom aus Windkraftanlagen genutzt. Diese Technologie ist ein zukunftsweisender Beitrag,  um  in Spitzenzeiten gewonnenen Strom aus erneuerbaren Energien zu speichern, der sonst verloren ginge. Zudem erreicht dieser Erdgasersatz Bestwerte in der CO2-Bilanz.

Für den Fahrzeugpool der Stadtverwaltung werden ab Ende Oktober im Rahmen des neuen Mobilitätsangebots „Audi shared fleet“ drei Audi A3 g-tron Modelle zur Verfügung gestellt. Die Automobile sind mit einer Corporate Carsharing Technologie ausgestattet, das bedeutet die Mitarbeiter öffnen und schließen mit einer speziellen RFID Karte schlüssellos. Durch Wegfall der Schlüsselübergabe können die gasbetriebenen Modelle unkompliziert von mehreren Fahrern genutzt werden. Die Fahrzeugbuchung und Organisation erfolgt über eine digitale Buchungsplattform. Durch dieses variable Handling lassen sich die Fahrzeuge optimal auslasten, Standzeiten werden minimiert.

„Die Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR haben gerne als Dienstleister für den städtischen Fahrzeugpool die Durchführung dieses Pilotprojektes federführend übernommen. Es werden zwei Fahrzeuge in der Tiefgarage im Technischen Rathaus und ein Fahrzeug in der Hindemithstraße stationiert, damit ein möglichst guter Ausnutzungsgrad und eine hohe CO2 Einsparung erzielt werden können.“ so die Aussage von Dr. Thomas Schwaiger, Vorstand der Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR.

Übergeben werden die Fahrzeuge von Bettina Bernhardt, Leiterin Audi mobility bei der AUDI AG: „Audi shared fleet ist unsere Antwort auf veränderte Mobilitätsanforderungen in Unternehmen und Kommunen, die mit diesem intelligenten Corporate Carsharing Konzept ihren Fuhrpark möglichst effizient und flexibel gestalten wollen.“

Für Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel ist es „eine Selbstverständlichkeit, jede der Umwelt helfenden Möglichkeiten zu nutzen und zugleich darauf aufmerksam zu machen, dass Audi technologischer Spitzenreiter auch in Sachen ökologischer Automobilbau ist“.